Schmeckt trotzdem » Alle Rezepte » Torten » Mascarpone-Quark-Sahne Torte

Mascarpone-Quark-Sahne Torte

Mascarpone-Quark-Sahne-Torte

Manche sagen auch Käse-Sahne-Torte dazu, aber das trifft es nicht exakt.

Zutaten:

  • 250 g Mascarpone, laktosefrei
  • 200 g Speisequark, laktosefrei
  • 300 g Sahne, laktosefrei, möglichst frische
  • 90 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone, bzw. deren Schalenabrieb
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Schuss Milch, laktosefrei
  • 8 Blatt Gelatine
  • 1 Pck. Sahnesteif, glutenfrei
  • 1 Biskuitboden glutenfrei, Wiener Art
  • 1 Tortenring, verstellbar

Zubereitung

Man nehme Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillezucker und den Schuss Milch in eine Rührschüssel und verrühre alles zu einer cremigen Masse ohne Klümpchen. Während des Rührens wird der Abrieb der Zitronenschale zugegeben.

Die Gelatine wird derweil in kaltem Wasser aufgeweicht, ausgedrückt und mit einem kleinen Rest des Wassers in einem Töpfchen oder Pfännchen langsam erwärmt und unter Rühren völlig aufgelöst.

Dann nimmt man 2 oder 3 Esslöffel der oben erzeugten Masse und gibt sie zu der Gelatine und erwärmt alles zusammen nochmal unter steitigem Rühren. Es dürfen keine Gelatine Schlieren mehr übrig bleiben, die könnten in der Torte dann hart werden.

Dann gießt man langsam die warme Gelatine in die Schüssel mit der Mascarpone-Masse, die dabei ständig gerührt wird.

Da es bereits jetzt anfangen wird, zu gelieren, muss man schnell eine zweite Schüssel nehmen, die Sahne hinengießen und sie auf höchster Stufe schlagen. Währendessen wird das Sahnesteif zugegeben.

Zu Sahnesteif rate ich schon deswegen, weil sich laktosefreie Sahne kaum steif schlagen lässt, wenn sie zu warm ist oder besonders wenn es haltbare Sahne ist und keine frische.
Sobald die Sahne steif ist, diese in die Schüssel mit der Mascarpone-Masse füllen und mit dem Teigschaber vorsichtig aber gründlich unterrühren.

Um den Biskuitboden wurde bereits der Tortenring dicht angefügt, so dass die nun fertige Masse eingefüllt und glatt gestrichen werden kann.

Nun noch einige Stunden kühl stellen, bis die Masse durchgeliert ist und fertig.

Varianten

Man kann natürlich die Menge der Masse erhöhen, wenn der Tortenboden einen großen Durchmesser hat oder die Torte hoch sein soll.
Bei frischem Obst oder Beeren in die Tortenmasse muss man vorsichtig sein, da manches Obst Enzyme enthält, die die Gelatine auflösen. Auch bezüglich Haltbarkeit wäre kurzes blanchieren sicher nützlich.

FavoriteLoadingZur Merkliste hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.