Schmeckt trotzdem » Alle Rezepte » Asia-Gerichte » Sonstiges » Pad Thai mit Zucchini-Spaghetti und Tofu

Pad Thai mit Zucchini-Spaghetti und Tofu

Zutaten

Für 3 Personen:

  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Bratöl
  • 1 EL Fischsoße (Nam Pla, von Natur aus glutenfrei)
  • 1 EL Austernsoße (glutenfrei)
  • 1 EL süße Frühlingsrollensoße (Chilisoße) oder süße Tamarindenpaste (glutenfrei)
  • 1 mittlere Zucchini
  • 2 Frühlingszwiebeln oder Knoblauchgrün
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große handvoll Sprossen („Sojasprossen“, Mungbohnenkeimlinge)
  • 3 Eier
  • 1 Stück Tofu (z.B. Seifengröße)
  • 1 handvoll rohe Shrimps
  • 1 Stück Lauch (Porree)
  • 1 Limette oder halbe Zitrone oder Saft
  • Chili geschreddert
  • Erdnüsse gehackt

Zubereitung

Zwiebel, Knoblauch, Frühlingszwiebel, Lauch, Tofu klein schneiden und zurecht legen.
Die Zucchini mit einem Spaghettischneider zu „Spaghetti“ verarbeiten.
Die Soße aus Fischsoße, Austernsoße und der süßen Soße (süße Chili oder Tamarindenpaste) zusammenrühren.
Der Bratvorgang geht recht schnell, es muss alles griffbereit sein.

Das Öl in eine Pfanne geben und erhitzen.
Zwiebeln in die Pfanne geben und auf Bratstufe mit zwei Bratspachteln (Holzspachtel) verteilen und wenden.
Kurz danach den Tofu und die Shrimps dazu und mit anbraten.
Dann die Eier dazu und gleich mit dem Pfanneninhalt verrühren.
Sowie das Ei gestockt ist, kommt das Frischgemüse (Nudeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Lauch, Sprossen) dazu und die Hitze reduziert.
Die Soße darüber leeren und alles miteinander vermischen.
Den Herd ausschalten.

Zum Schluss noch Chili und Limettensaft darüber und kurz vermischen.
Auf den Tellern anrichten und die gehackte Erdnüsse darüber streuen.

FavoriteLoadingZur Merkliste hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.