Schmeckt trotzdem » Alle Rezepte » Asia-Gerichte » Rind » Asiatisches Rindfleisch mit Minze und Knoblauch

Asiatisches Rindfleisch mit Minze und Knoblauch

Zutaten

Für 3 Personen, ca. 1,5 Stunden:
2 Pak Choi
ca. 400-500 g mageres Rindfleisch (Minutenschnitzel)
1 Paprika, rot
1 Zucchini
5 Knoblauchzehen, kann auch mehr sein
3 getrocknete Shi Take Pilze
1 TL Koriandersamen gemahlen oder zerstoßen
Arabisches Siebengewürz und/oder chinesisches Fünfgewürz
3 bis 4 kleine Zweige Minze
je 1 rote und grüne Chili oder Chilipulver

Für die Marinade:
1 Glas Rotwein
2 bis 3 ordentliche Schuss Weinbrand
3 TL Sojasoße, glutenfrei
2 TL Austernsoße

Beilage: Reis, Reisnudeln oder Glasnudeln

Zubereitung

ca. 30 Minuten vorher das Rindfleisch in dünne, kurze Streifen schneiden (Löffelgröße) und in eine Schüssel geben.
Den Weinbrand, trockener Rotwein, Sojasoße und Austernsoße dazu gießen und alles gut miteinander durchkneten und stehen lassen.
Derweil den Koriandersamen im Mörser fein zerstoßen und den Shi Take in warmem Wasser einweichen und kleinschneiden.

Nach der Marinierzeit das Fleisch in ein Sieb abgießen und die Soße für später aufbewahren. Einen Wok oder Eisentopf mit etwas Bratöl (kann auch Erdnussöl sein) erhitzen und das Fleisch in kleinen Portionen Kurzbraten und in einen extra Behälter geben. Das verhindert, dass das nasse Fleisch zu viel Wasser zieht. Nach und nach mit immer etwas Öl das ganze Fleisch durchbraten.
Dann mit der Mariandensoße ablöschen und das Fleisch wieder in den Topf tun und noch ca. einen halben Liter Wasser dazu geben.

Die Shi Take Pilze klein schneiden und zusammen mit dem Koriander, Siebengewürz und Fünfgewürz in den Fleischtopf geben und zugedeckt ca. 1 Stunde kochen lassen.

Nun ist Zeit, das Gemüse zu waschen und in kleine Stücke zu schneiden.
Beim Pak Choi werden als erstes die Blätter vom Strunk getrennt und zur Seite gelegt.
Die Minze wird auch gewaschen und die Blätter abgetrennt und klein geschnitten.
Ebenso die Knoblauchzehen kleinschneiden und beiseite stellen.

Nach der halben Kochzeit wird der Paprika, Cili und Knoblauch in den Fleischtopf dazu getan.

In der Zeit das Grüngemüse in einem extra Topf mit gesalzenem und leicht gesäuertem Wasser sanft kochen, bis auf die grünen Pak Choi Blätter, die kommen erst ganz zum Schluss in den ausgeschalteten Topf und ziehen nur leicht durch.

Kurz vor Schluss wird die Minze in dem Fleischtopf untergerührt und nur wenige Minuten mitgegart.

Dazu passt ein trockener und leichter Rotwein wie z.B. ein Beaujolais Primeur.

Anmerkung:
Man kann das Rindfleisch auf verschiedene Wege weich bekommen, ich hatte mich für diese Marinade mit Weinbrand und Wein entschieden, weil sowohl der Alkohl als auch die Säure des Weins das Fleisch zarter werden lässt.
Es gibt auch die Möglichkeit, das Fleisch kurz in Hausnatron einzulegen und danach gut auszuwaschen.
Ich war mir aber nicht sicher, ob das Natron das Fleisch nicht fade werden ließe.
Das müsste ich noch testen.
Ist das Fleisch nicht mager, sondern durchwachsen, sollte es zusätzlich geklopft werden.

FavoriteLoadingZur Merkliste hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.